Botanischer Garten Justus-Liebig Universität

Glashäuser

Botanischer Garten Justus-Liebig Universität

Der Botanische Garten der Justus-Liebig-Universität ist der älteste botanische Universitätsgarten Deutschlands und fester Bestandteil  von Forschung und Lehre.  Er wurde 1609, unmittelbar nach der Universitätsgründung angelegt und im Laufe seiner Nutzungsgeschichte mehrfach umgebaut, erweitert und zerstört. Auch das Palmenhaus wurde im Krieg zerstört und bleibt bis heute das Symbol des Botanischen Gartens.

Es ist vorgesehen, den Botanischen Garten zu erhalten und zu erneuern. Ein wesentlicher Aspekt ist der Wiederaufbau des Palmenhaus mit einer modernen Interpretation. Das neue Palmenhaus lädt mit einem großzügigen Portikus den Besucher ein. Im Zentrum des Gartens befindet sich das Viktoriahaus, in dem man die berühmten tropischen Riesenseerosen betrachten kann. Es ersetzt das aktuelle Warmhaus und ermöglicht einen fliessenden Außenbereich.