Tropenhalle Balinesischer Garten

Projekte
Glashäuser

Tropenhalle Balinesischer Garten

Innerhalb der Gärten der Welt befindet sich in einem vorhandenen Gewächshaus des Balinesischen Gartens, welcher in der 1990er Jahren errichtet und in den Jahren 2003/04 umgebaut worden ist. Es ist vorgesehen, den „Balinesischen Garten“ zu erhalten und zu erweitern. Zudem soll der Balinesische Garten (Warmhaus) um ein Kalthaus als Vorraum mit Informationspunkt ergänzt werden. Der Haupteingang der neuen Tropenhalle ist für die ankommenden Besucher gut sichtbar. Der Infobereich mit einer großzügigen Westterrasse und einer guten Anbindung zum Eingang lädt die Besucher ein zum Verweilen.


Die Primärkonstruktion und die Hülle nehmen sich zurück. Die Pflanzen stehen in der fast stützenfreien Halle im Vordergrund. Die balinesische Atmosphäre steht nicht mit dem „Architekturzierwerk“ in Konkurrenz. Das neue Tropenhaus wird insgesamt 40 x 50 Meter groß. Das Warmhaus hat eine Fläche von 1200 m², das Kalthaus 350 m², die Info mit ihrem großzügigen Windfang 250m². Als Konstruktion wird eine kleinteilige Dachform in Anlehnung eines „Venlo“ -Gewächshaustypen vorgeschlagen. Dabei soll die Systembauweise modifiziert und optimiert werden. Die Wärmeversorgung des Hauses erfolgt über eine innovative Fassadenheizung. Dies ist energetisch sehr sinnvoll, da das Haus somit mit einer Niedrigtemperatur gefahren werden kann.