Danakil Klimazonenwelt

Wettbewerbe
Glashäuser

Danakil Klimazonenwelt

Der Haupteingang der Klimazonenwelten liegt an der Hauptachse der Gartenanlage. Der neue Aussichtsturm ist schon von weitem zu sehen und markiert den Eingang in die beiden Klimazonenwelten. Die Hauptparkachse bleibt ungestört. Der massive Baukörper trennt die unterschiedlichen Klimazonen und dient der Erschließung, dem Restaurantbetrieb und der Ausstellung. Für die Klimazonenwelten  gibt es zwei Elemente: die Landschaft und die schützenden Dächer darüber. Im Halleninneren entschwinden die Dächer hinter der Topographie, den Bepflanzungen und der Szenografie. Das Klimazonenwelten-Café und der Eingang in das Restaurant werden über eine großzügige Verglasung nach Süden, über eine Terrasse und weiter auf den Rosengarten geöffnet.

Der mediterrane Wintergarten wird über die neuen Rosengärten mit den Klimazonenwelten verbunden. Die Architektur ist an die angrenzenden Gewächshäuser angelehnt . Markant ist das 11 m hohe Eingangsgebäude, in dem die wertvollen mediterranen Topfpflanzen im Winter untergestellt werden. Das Gebäude ist mit dem offenen Grundriss multifunktional für Bildungsangebote, Ausstellung en und Veranstaltungen optimal nutzbar. Über das Foyer führt eine Treppe zur Garderobe und den Toiletten. Das grüne Klassenzimmer öffnet sich zum Park. Die Toiletten sind auch direkt vom Park, unabhängig von möglichen Öffnungszeiten, zugänglich.